Schmetterlingsblumen an der Schmiedegasse

Wir haben die Welt nicht von unseren Vorfahren geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen!

Nach diesem Motto engagiert sich unser Verein für die Erhaltung und Neuschaffung von biologisch reichhaltigen Lebensräumen und Naturobjekten sowie deren Pflege und Gestaltung ein.

Ein schönes Beispiel dazu ist die neue mit Pflanzen und speziellen Schmetterlingsblumen bepflanzte ehemalige Pferdeweide an der Schmiedegasse mitten in Münchenbuchsee. Diese wurde vom Pächter nicht mehr benötigt und dank der guten Kontakte von Hans-Ueli Stucki konnte die Fläche zur Bepflanzung für einheimische Pflanzen genutzt werden. Damit entsteht ein buntes Feld, auf dem Insekten, Schmetterlinge und deren Larven und Raupen Unterschlupf und Nahrung finden. Leider zeitlich befristet, da das das Gelände in einigen Jahren wohl überbaut wird.

Die ehemalige Weide wurde von Hans-Ueli Stucki mechanisch vorbereitet, gegliedert und ein erster Teil bepflanzt. Am Samstag 7. Oktober haben dann vier Mitglieder des NVM die von Hans-Ueli gezogenen Setzlinge gepflanzt und angegossen. Eine Vielfalt von über 60 Pflanzenarten und insgesamt über 100 Pflanzen kann sich nun entwickeln. Die entsprechende Pflanzenliste ist erstellt worden und kann bei Interesse eingesehen werden. Zusätzlich konnten einige Kleinstrukturen als Unterschlupf für Insekten angelegt werden. Weiter wurde der Zaun verstärkt und stabilisiert.

Jetzt hoffen wir, dass die Pflanzen gut gedeihen und blühen und dann im Frühjahr reichlich Schmetterlinge, Bienen, Wildbienen und andere Insekten anziehen.
Nehmen Sie sich doch ab und zu Zeit und machen Sie einen Spaziergang zum Blumenfeld, um die Entwicklung der Pflanzen zu beobachten. Wenn Sie Interesse haben, können Sie gerne bei der Pflege der Schmetterlingsblumen mithelfen. Bitte melden Sie sich dazu bei einem der Co-Präsidenten.

Eine gute Gelegenheit, noch mehr über dieses Objekt zu erfahren, ist der Abendspaziergang des NVM mit dem Titel „Was blüht denn da?“ vom Montag 4. Juni (bei Regenwetter 5. Juni), Treffpunkt 18.30 Uhr beim Paul Klee-Schulhaus. Der Rundgang wird geführt von Felix Winkenbach und Hans-Ueli Stucki und führt zu diversen Blumen- und Heckenstandorten und eben auch zu den Schmetterlingsblumen an der Schmiedegasse.

Bericht und Fotos: Erich Lang

 

Zusätzliche Informationen:

Pflanzliste

Artikel zum Thema aus der Zeitschrift "Blumen&Pflanzen 5/2017"