Bisherige Tätigkeiten

 

 

2017

Ökologische Aufwertung der 30-jährigen Hecken im Hirzi

 

 

2016

Heckenpflanzung von mehr als 200 Sträuchern oberhalb Fussballplatz (Fuchsenloch) mit Kurt Stettler.

 

 

2015

Erstellung 1. Mehl- und Rauchschwalbeninventar

 

 

2014

Jubiläums-Diashow zu 30 Jahren NVM

Inventar Problempflanzen (Neophyten) auf dem Gemeindegebiet

Lancierung der neuen Homepage: www.nvm-buchsi.ch

 

2011

Ausbaggerung der Weiher beim Scheibenstand Bärenried.

 

2008

Jubiläum 25 Jahre NVM: Errichtung eines Alpenpanoramas auf dem Üedeli gemeinsam mit der Privatklinik Wyss.

 
 

2007

Die 32 Nistkasten für Mauersegler im Kirchturm werden nach und nach mit einem Klappdeckel und einer Plexiglasscheibe ausgerüstet. Dadurch lassen sich die Vögel ohne Störung beobachten.

 
 

Ab 2007

Bekämpfung von Problempflanzen auf dem Gemeindegebiet.
1. Schritt: Informationskampagne im Buchsi-Info in Zusammenarbeit mit der Bauverwaltung.

 
 

Ab 2007

 

Waldrandpflege bei der Schiessanlage Bärenried. Förderung der Ameisenvölker und der Artenvielfalt von Kräutern und Sträuchern durch Pflegemassnahmen und Neupflanzungen. Wechselnde Informationstafeln über Biologie und ökologische Bedeutung der Waldameisen im Jahreslauf.

 
 

Ab 2006

Fachliche Begleitung der Bachrenaturierung Mühlematte durch die Gemeinde und Einbezug von interessierten Anwohnenden. Förderung der Artenvielfalt durch geziehlte Anpflanzungen und Pflegeeingriffe sowie Begleitung der Pflege durch den Werkhof der Gemeinde.

 
 

2005

Neue Mitgliedschaft: Der NVM wird Mitglied des Bernischen Vogelschutzes (BVS). Dies bedeutet automatisch die Zugehörigkeit zum Schweizerischen Vogelschutz (SVS). Namensänderung NVM = Natur- und Vogelschutz Münchenbuchsee und Umgebung.

 
 

2003

20-Jahr-Jubiläum des NVM mit grossem Festakt und zweitägigem Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt; festliche Enthüllung einer Sitzbank und einer Schautafel im Amphibienbiotop.

 
 

Ab 1997

Vertretung von Natur- und Umweltanliegen bei Landschaftsveränderungen: Beim Doppelspurausbau der SBB-Linie Bern - Biel, beim Bau der Golf-Drivingrange im Moos und beim Bau des Golfprks Moossee der Migros.

 
 

Ab 1993

Lancierung der Aktion unperönliches Generalabonnement in Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

 
 

Ab 1991

Anlässlich von CH 91 Bau von 3 Weihern und Öffnung eines Bachabschnitts beim Scheibenstand Bärenried mit Hilfe von Armee und Gemeinde. Seither Gestaltung und regelmässige Pflege des Biotops in Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

 
 

Ab 1990

Amphibienschutz: Beschaffung eines Amphibienzauns entlang der Radiostrasse beim Sportzentrum Hirzenfeld. Jährlich während der Wanderungszeit im Frühling Aufstellen des Zauns, Einsammeln der Erdkröten und Molche und deren Transport zum Sportzentrum. Später Initiierung des Baus von 2 Amphibienröhren beim Ausbau der Strasse. Seit 2005 nächtliche Sperrung der Laupenackerstrasse während der Wanderungszeit der Erdkröten in Zusammenarbeit mit der Gemeinde.
2010/11 Organisation des Amphibienschutzes an der Kirchlindachstrasse in Zollikofen.

 
 

Ab 1990

Kommissionsarbeit: Vertretung der Naturschutzanliegen bei der Revision der Ortsplanung. Feldarbeit beim Inventar der Naturobjekte. Aktive Rolle bei der Schaffung der Fachkommission "Natur und Landschaft" und bei der Abgeltung ökologischer Leistungen der Landwirte. Seither aktive Mitarbeit in der Fachkommission, später im Fachausschuss. Seit 2008 Vertretung der Naturschutzanliegen in der Kommission für Umweltfragen.

 
 

Ab 1988

Gitterrostbekämpfung zum Schutz der Birnbäume in den Hausgärten während mehrer Jahre im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

 
 

Ab 1985

Heckenpflanzungen: Pflanzung von über 2000 von der Gemeinde finanzierter Sträucher mit Hilfe von Schulklassen im Sportzentrum Hirzenfeld. Mithilfe bei der Pflege während vieler Jahre. Weitere Heckenpflanzungen bei der ALS-Truppenunterkunft, im Moos und in der Weiermatt in späteren Jahren.

 
 

1984

Neue Strassenböschung an der Mühlestrasse: Ansaat von Wiesenblumen und Pflege der Böschung während 3 Jahren.

 
 

Ab 1984

Bau von Nistkasten und deren regelmässige Betreuung. Später Bau von Mauerseglerkasten und Betreuung einer wachsenden Seglerpopulation mit über 30 Nestern im renovierten Kirchturm.

 
 

Ab 1984

Regelmässiges Angebot naturkundlicher Vorträge und Exkursionen in der Gemeinde sowie in der näheren und weiteren Umgebung.

 
 

1983

Gründung