Aktuell

Informationen

03.01.2021: Tiere des Jahres 2021

Tier: Bachflohkrebs 

Vogel: Steinkauz:    Steinkauz-spng

Der Steinkauz lebte Jahrhunderte in enger Nachbarschaft mit dem Menschen. Durch ­Überbauung und vor allem durch Intensivierung der Landwirtschaft schwanden seine Lebensräume in den letzten Jahrzehnten ­dramatisch. So wurde die kleine Eule rar. Dank vereinter Bemühungen von BirdLife Schweiz und zahlreichen Partnern konnte das Aussterben in der Schweiz gerade noch verhindert werden. 

Ebenso wichtig ist die Aufwertung der Lebensräume durch Massnahmen wie gestaffelte Mahd von extensiven Wiesen, extensive Beweidung in und um die Obstgärten und das Anlegen von neuen naturnahen Flächen und zahlreichen Kleinstrukturen. Sehen Sie in Buchsi und Umgebung Möglichkeiten für solche Massnahmen? Dann bitte um Kontaktaufnahme

Fisch: Alet

Reptil: Zauneidechse (Corona bedingt 2020 + 2021)

Insekt: Die Dänische EIntagsfliege 


03.01.2021:  Unbezahlbares Gezwitscher 

Mehr Vögel im eigenen Umfeld machen so glücklich wie eine Gehaltserhöhung  Tipp vom NVM: Also fördern wir die Vogelwelt und deren naturnahen Lebensraum .

Vogelgezwitscher BZ-sjpg  Zum BZ-Artikel vom 29.12.2020 


03.12.2020: Hans-Ueli Stucki mit dem Prix Buchsi 2020 ausgezeichnet

Der Grosse Gemeinderat (GGR) hat an seiner Sitzung vom 3. Dezember 2020 Hans-Ueli Stucki, NVM Ehrenmitglied mit dem Prix Buchsi ausgezeichnet. Mit dem alle 4 Jahre vergebenen Preis werden besondere Leistungen für die Allgemeinheit in Buchsi gewürdigt. Hans-Ueli Stucki, NVM-Gründungsmitglied, wird für seinen unermüdlichen Einsatz für mehr Biodiversität geehrt. Besonders bekannt ist dabei der Schmetterlingsgarten und seine Wildpflanzenzucht an der Schmiedegasse, daneben gibt es aber viele unbekannten Böschungen und Restflächen, die Hans-Ueli Stucki mit Schmetterlingspflanzen bestückt hat. Interessenten für den Bezug von Wildpflanzen und Tipps dazu können sich gerne bei Ihm melden.

PrixBuchsi DSCN6740-1sjpg

Wir wünschen, dass trotz der geplante Überbauung der Hylerhus-Parzelle (im Besitz der Einwohnergemeinde Buchsi) die Existens des Schmetterlingsgartens weiter gesichert werden kann, den alles andere wäre ein herber Verlust für die Gemeinde.

Herzliche Gratulation des NVM an Hans-Ueli zum Prix Buchsi und wir wünschen ihm weiterhin viel Energie und gute Gesundheit

Die Nomination des NVM zuhanden GGR

Beilagen:

- Fotogalerie
- Pflanzenliste


Dez. 2020: Jahresbericht Arbeitsgruppe Neophytenmanagement 2020

Vieles war im letzten Frühjahr und Sommer nicht möglich, arbeiten in der freien Natur hingegen schon. 

Die Arbeitsgruppe besteht zurzeit aus 14 unterschiedlich aktiven Mitgliedern.  Diese haben im Sommerhalbjahr als Einzelpersonen oder in kleinen Gruppen an verschiedenen Standorten in rund 125 Stunden über 22'000 Neophyten ausgerissen. Die am häufigsten vorkommenden Neophyten, nämlich das  Einjährige Berufkraut, gefolgt von Goldruten und dem Japanischem Knöterich, standen dabei im Fokus. Weiterlesen

Kanadische Goldrute-sJPG  Diese Pflanzen müssen weg



30.11.2020: Info- und Preisliste Nistkästen

Die Lochnistkästen werden durch das NVM-Mitglied Fredy Oester gezimmert, die Fledermauskasten durch eine geschützte Werkstatt und die Schwalbennester beziehen wir vom NV Wasen.

Preisliste Nistkasten NVM mit Fotos 2020-sjpg Zu der Info- und Preisllste Nistkästen


Die Bestellung der Nistkästen kann mit dem Kontaktformular erfolgen.



Buchsi-Info Dez.2020: Beitrag NVM – Reh & Co. brauchen auch Platz: Wildwechsel erhalten

Buchsi-Infopng  Zum Beitrag Buchsi-Info Dez.2020

Wild lebende Tiere sind sehr mobil. Das zeigen auch die vielen Fallwild-unfälle auf Schweizer Strassen: Rehe z.B. wechseln täglich oder im Verlauf des Jahres zwischen Ruhe-, Aesungs- und Setzgebiet. Dies führt derzeit zu rund 1600 Unfällen pro Jahr – das sind 3 Unfälle pro Tag. Aber auch Amphibien wandern im Frühjahr zu ihren angestammten Laichplätzen. Diese Wanderungen führen oft über Strassen und Bahnlinien. Weiterlesen



Schmetterlingsblumen an der Schmiedegasse, Interesse an Setzlingen?

Nach diesem Motto engagiert sich der NVM (Natur- und Vogelschutz Münchenbuchsee und Umgebung) mit seinen rund 170 Mitgliedern seit über 30 Jahren für die Erhaltung und Neuschaffung von biologisch reichhaltigen Lebensräumen und Naturobjekten, und setzt sich für deren Pflege und Gestaltung ein.

Ein schönes Beispiel dazu ist der von NVM-Ehrenmitglied Hansueli Stucki mit selbst gezogenen, einheimischen Schmetterlingsblumen bepflanzte ehemalige «Pflanzblätz». Eine Vielfalt von über 60 Pflanzenarten und insgesamt über 100 Pflanzen kann sich hier entwickeln und zahlreiche verschiedene Schmetterlinge und deren Raupen, Bienen, Wildbienen und andere Insekten nutzen diese als Futterquelle. Insekten wiederum werden von Vögeln besonders als eiweissreiches Futter für Jungvögel genutzt. Deshalb bitte immer, wenn ein Nistkasten aufgehängt wird, auch daran denken einheimische Wildpflanzen im Garten oder Balkon zu halten. Eine wilde Ecke mit Brennnesseln ist besonders wertvoll, den viele Schmetterlingsraupen sind auf diese als einzige Futterpflanze angewiesen. Unsere Pflanzliste kann bei Interesse eingesehen werden. Zusätzlich konnten einige Kleinstrukturen als Unterschlupf und zur Überwinterung für kleine Tiere und Insekten angelegt werden.

Haben Sie Interesse an Setzlingen von Schmetterlingspflanzen?
Dann melden Sie sich per Telefon bei Hans-Ueli Stucki unter 031 869 13 29, Schmiedegasse 5. Kontakt aktuell nur unter Voranmeldung.

schmetterlingsgarten-sjpg Bild vergrössern



Landwirtschaftliche Produkte direkt vom Bauernhof in Münchenbuchsee und Diemerswil

Hier können Sie die Liste (Juni 2017) herunterladen. Es freut uns, wenn Sie die lokalen Produkte berücksichtigen!



Rundbrief Sept. 2020

2020_2-rundbriefbildjpg

Der aktuelle Rundbrief zum Anschauen und Herunterladen.