Aktuell

11. November 2021: Die Rückkehr des Fischotters. Zusatzinfos zu Wiesel und Marder

Fischotterpng    Bildervortrag von und mit Irene Weinberger, Biologin und Leiterin der Geschäftsstelle Pro Lutra.


Der in Mitteleuropa, und somit auch in der Schweiz, lange Zeit abwesende Fischotter kehrt zurück. Frau Weinberger stellte uns in ihrem Vortrag die Biologie und Ökologie des Fischotters vor und brachte uns, nebst den sympathischen Einwanderer, auch Wiesel und Marder näher...  Weiterlesen



9. November 2021: Tier Beobachtungen im Spätherbst in Buchsi

spaetherbst21png  Im Spätherbst wurden dem NVM diese Tierbeobachtungen aus Buchsi gemeldet.... Weiterlesen


5. November 2021: NVM Nachtessen

Zahlreiche aktive Vereinsmitglieder und weitere Helfer des NVM folgten trotz der 3G-Regel der Einladung  zum Nachtessen im Kirchgemeindehaus. Dieser gemeinsame und gemütliche Anlass gilt als Dankeschön an alle Aktive für deren Einsatz im Dienste der Natur für ein lebenswertes Buchsi und die damit auch zu einem aktiven Vereinsgeschehen beitragen. ... Weiterlesen



Oktober 2021: Rundbrief Nr.2

2021-2-RundbriefJPG

Der aktuelle Rundbrief zum Anschauen und Herunterladen.


16. September 2021: Heuschrecken im 2196m hohen Tracouet, oberhalb Haute Nendaz

Den Beitrag von Ruedi Stüssi zum Anschauen und Herunterladen.


HeuschreckenJPG



7. August 2021: Kreuzkröten Beobachtungen in Buchsi

Kreuzkroete-spng    Von Felix Winkenbach (NVM Ehrenpräsident) kam der interessante Hinweis, dass in der Nähe der Kirchlindachstrasse im Gebiet Weiher, auf der seit Wochen überschwemmten Landwirtschaftsfläche um die 20 oder mehr Kreuzkröten am Rufen sind. Gestern Abend konnte ich schon von weitem das imposante Konzert des rufenden Männerchores vernehmen. Damit versuchen die Männchen Weibchen anzulocken und auch Ihr Territorium zu markieren. ... Weiterlesen

TonaufnahmejpgTonaufnahme Kreuzkröten   videoiconpngVideoaufnahme


Buchsi-Info August 2021: Beitrag NVM –Der Storch ist da – Storchennachwuchs in Buchs

Buchsi-Infopng  Zum Beitrag Buchsi-Info August 2021

Der 1950 in der Schweiz ausgestorbene Storch lebt dank grosser Initiativen zur Wiederansiedlung wieder in der Schweiz. Vor 10 Jahren wurde auf private Initiative der Besitzer, auf dem über 400 jährigem Läbihus in Buchsi eine Nistunterlage eingerichtet. Im letzten Jahr hat sich dann erstmals ein Storchenpaar für längere Zeit gefunden, aber ohne Bruterfolg.. ... Weiterlesen


4. August 2021 : Merkmale der verwechselbaren Schmetterlinge Kaisermantel und Perlmutterfalter

Den Beitrag von Ruedi Stüssi zum
Anschauen und Herunterladen.

Schmetterlingejpg

17. Juli 2021: Was macht eigentlich BirdLife Schweiz?

Vortrag über “ Zoom“mit Christa Glauser, Stv. Geschäftsführerin BirdLife Schweiz. 26. April 2021

Aufgrund der Corona Situation wurde der Bildervortrag anstelle im Kirchgemeindehaus über die Internetplattform „Zoom“ mit gut 20 Teilnehmern abgehalten. Wie meist gab es auch hier einige technische Tücken, aber der Austausch mit Christa Glauser war trotzdem von grossen Interesse und Christa konnten einen spannenden Einblick in die sehr effiziente Arbeit von BirdLife Schweiz geben...  Weiterlesen


05. Juli 2021: Mitwirkung –  NVM begrüsst erweitertes Wildschutzgebiet Moossee

Wildtierkorridor-sJPG

Das bestehende kantonale Wildschutzgebiet Moossee mit Jagdverbot soll erweitert werden und zukünftig auch den Golfpark Moossee umfassen (siehe Plan).... Weiterlesen


22. Mai 2021: Schöne Vogelbeobachtungen im April 2021 Buchsi + Umgebung

Vogelbeobachtungen Mai 21JPG Ende April wurden dem NVM diese speziellen Vogelbeobachtungen aus Buchsi und Umgebung gemeldet.  Weiterlesen...


19. Mai 2021: Biodiversität fördern - das Themenjahr zeigt Möglichkeiten

Natur braucht StadtJPGBettina Bürki, Projektleiterin Kommunikation bei Stadtgrün Bern und Vorstandsmitgleid NVM

Das Themenjahr "Natur braucht Stadt - mehr Biodiversität in Bern" bietet von Ende April bis Ende Oktober 2021 eine breite Palette an Praxishilfen und Aktivitäten.  Weiterlesen...

Broschüre "Mehr Biodiversität in Bern" mit verschiedenen Stadtspaziergängen + interaktivem Stadtplan

 

15. Mai 2021: Aktualisierung Storchennest Läbihus Münchenbuchsee

Zusatzinformationen zu den Störchen:
  • Adular, also das Männchen trägt einen Ring über dem linken Intertarsalgelenk und das Weibchen Amelie über dem rechten Gelenk.
  • Beide Störche wurden im 2018 beringt (d.h. 2018 war also das Geburtsjahr der beiden Störche, die jetzt selber Junge auf dem Läbihuus haben).
  • die 4 Eier wurden Anfang April gelegt und geschlüpft sind die Jungen in KW 18, also der ersten Mai Woche

Sie haben die Möglichkeit, das Storchennest  LiveJPG über den folgenden Link zu beobachten!

Weitere Informationen:  Zu der Webpage Läbihuus oder zum Storchenest-Bilderarchiv


 Bildergallerie:  3 Phasen zu den 4 Jungstörchen:


1.Mai 2021: Spezielle Vogelbeobachtungen im April 2021 in Münchenbuchsee

Vogelbeobachtungen April 21 sJPG

Im April wurden dem NVM diese speziellen Vogelbeobachtungen aus Buchsi gemeldet.  Weiterlesen

29. April 2021: Reptilienerhebung: Wie lokaler Naturschutz der Wissenschaft zu wichtigen Daten verhilft

BZ ReptilienerhebungJPG Der Natur- und Vogelschutz Verein Münchenbuchsee und Umgebung zählt im Frühling mithilfe von Stahlplatten die einheimischen Reptilienarten. Letzte Sonnenstrahlen brechen durch die Baumwipfel des Buchsiwald, und Vögel singen ihr letztes Lied, bald bricht die Dämmerung an. Weiterlesen


05. April 2021: HV 2021: Resultate der Zirkularabstimmung

HV NVM 2021JPG 

Die per 31.03.2021 eingegangenen Unterlagen der HV 2021 auf dem Zirkularweg wurden von den Revisoren Gerhard Keller und Jakob Sprunger ausgezählt.  Danke an die beiden Revisoren für die Auszählung.  

Resultate: Total eingegangene Stimmzettel: 78. Alle Traktanden wurden einstimmig oder mit max. 2 Leerstimmen genehmigt.

Danke für Ihre zahlreiche Teilnahme an der Zirkularabstimmung und Ihr damit gezeigtes Interesse am NVM.  
Vielen Dank dem Vorstand für die Mitarbeit und Gratulation zur Wiederwahl. Herzliche Gratulation auch besonders den neu gewählten im Amt.
Allen Gewählten, weiterhin viel Erfolg und Freude im Amt zu gunsten der Natur in Buchsi und Umgebung.


12. März 2021: Reptilienerhebung NVM

Reptilienerhebung-sjpg     Es haben sich erfreulich viele Freiwillige für die Reptilienerhebung des NVM am Moossee und den umliegenden Gemeinde gemeldet. D.h. wir haben genügend Helfer. Bitte kommen Sie also nicht an den Info Abend zur Reptilienerhebung vom 18.März und auch nicht an den Start der Erhebung am 2. April, ausser Sie sind bereits bei uns gemeldet. Gerne hätten wir auch weitere Personen informiert, aber gemäss den COVID-Vorschriften können wir leider nicht mehr Personen empfangen.

Gerne können Sie jedoch Ihre Reptilienbeobachtungen (oder z.B. auch Wiesel) bis Ende Juni an uns melden. Mehr dazu im Infoblatt. Danke für Ihr Interesse.


12. März 2021: Info- und Preisliste Nistkästen

Die Lochnistkästen werden durch das NVM-Mitglied Fredy Oester gezimmert, die Fledermauskasten durch eine geschützte Werkstatt und die Schwalbennester beziehen wir vom NV Wasen.

Preisliste Nistkasten NVM mit Fotos 2020-sjpg Zu der Info- und Preisllste Nistkästen


Die Bestellung der Nistkästen kann mit dem Kontaktformular erfolgen.


Februar 2021: Rundbrief Nr.1 

2021_1-RundbriefbildJPG

Der aktuelle Rundbrief zum Anschauen und Herunterladen.


12. Februar 2021: Wohin mit den vielen Ästen? Jetzt im Garten Asthaufen anlegen und Biodiversität fördern

Asthaufen-sJPG Medienmitteilung 27.01.2021 von Birdlife Schweiz
In den letzten Tagen ist durch die grosse Schneelast rund ums Haus viel Astmaterial angefallen. Auch vom winterlichen Rückschnitt der Sträucher und Bäume gibt es viel Holz zu verwerten. BirdLife Schweiz rät...  Weiterlesen


02. Februar 2021: Buchsi Garten: Für mehr Lebensqualität und mehr Biodiversität

BuchsiGarten_sjpeg  Zum Informationsbrief 

Die Gemeinde ist daran die Beurteilung  verträglicher Bauten und Nutzungen bei der Saalanlage zu überprüfen und zieht dazu voraussichtlich eine Fachberatung bei. Als Bürger*innen der Gemeinde und politisch unabhängige Gruppe möchten wir die Gestaltung der Grünflächen des Areals mitbestimmen und unser Anliegen für die Förderung der Biodiversität einbringen... Weiterlesen

Das durchwegs positive Echo auf das Projekt ist ermutigend und dass der NVM das Projekt in seine Homepage aufnimmt freut uns sehr. Dies gibt uns die Möglichkeit zeitnah und für alle zugänglich zu informieren.Aktuell wird auf der Gemeinde abgeklärt ob und wieviel Land sie uns bei der Saalanlage zur Verfügung stellen können.

03. Januar 2021: Tiere des Jahres 2021

Tier: Bachflohkrebs 

Vogel: Steinkauz:    Steinkauz-spng

Der Steinkauz lebte Jahrhunderte in enger Nachbarschaft mit dem Menschen. Durch ­Überbauung und vor allem durch Intensivierung der Landwirtschaft schwanden seine Lebensräume in den letzten Jahrzehnten ­dramatisch. So wurde die kleine Eule rar. Dank vereinter Bemühungen von BirdLife Schweiz und zahlreichen Partnern konnte das Aussterben in der Schweiz gerade noch verhindert werden. 

Ebenso wichtig ist die Aufwertung der Lebensräume durch Massnahmen wie gestaffelte Mahd von extensiven Wiesen, extensive Beweidung in und um die Obstgärten und das Anlegen von neuen naturnahen Flächen und zahlreichen Kleinstrukturen. Sehen Sie in Buchsi und Umgebung Möglichkeiten für solche Massnahmen? Dann bitte um Kontaktaufnahme

Fisch: Alet

Reptil: Zauneidechse (Corona bedingt 2020 + 2021)

Insekt: Die Dänische EIntagsfliege 


03. Januar 2021:  Unbezahlbares Gezwitscher 

Mehr Vögel im eigenen Umfeld machen so glücklich wie eine Gehaltserhöhung  Tipp vom NVM: Also fördern wir die Vogelwelt und deren naturnahen Lebensraum .

Vogelgezwitscher BZ-sjpg  Zum BZ-Artikel vom 29.12.2020 


03. Dezember 2020: Hans-Ueli Stucki mit dem Prix Buchsi 2020 ausgezeichnet

Der Grosse Gemeinderat (GGR) hat an seiner Sitzung vom 3. Dezember 2020 Hans-Ueli Stucki, NVM Ehrenmitglied mit dem Prix Buchsi ausgezeichnet. Mit dem alle 4 Jahre vergebenen Preis werden besondere Leistungen für die Allgemeinheit in Buchsi gewürdigt. Hans-Ueli Stucki, NVM-Gründungsmitglied, wird für seinen unermüdlichen Einsatz für mehr Biodiversität geehrt. Besonders bekannt ist dabei der Schmetterlingsgarten und seine Wildpflanzenzucht an der Schmiedegasse, daneben gibt es aber viele unbekannten Böschungen und Restflächen, die Hans-Ueli Stucki mit Schmetterlingspflanzen bestückt hat. Interessenten für den Bezug von Wildpflanzen und Tipps dazu können sich gerne bei Ihm melden.

PrixBuchsi DSCN6740-1sjpg

Wir wünschen, dass trotz der geplante Überbauung der Hylerhus-Parzelle (im Besitz der Einwohnergemeinde Buchsi) die Existens des Schmetterlingsgartens weiter gesichert werden kann, den alles andere wäre ein herber Verlust für die Gemeinde.

Herzliche Gratulation des NVM an Hans-Ueli zum Prix Buchsi und wir wünschen ihm weiterhin viel Energie und gute Gesundheit

Die Nomination des NVM zuhanden GGR

Beilagen:

- Fotogalerie
- Pflanzenliste


Dez. 2020: Jahresbericht Arbeitsgruppe Neophytenmanagement 2020

Vieles war im letzten Frühjahr und Sommer nicht möglich, arbeiten in der freien Natur hingegen schon. 

Die Arbeitsgruppe besteht zurzeit aus 14 unterschiedlich aktiven Mitgliedern.  Diese haben im Sommerhalbjahr als Einzelpersonen oder in kleinen Gruppen an verschiedenen Standorten in rund 125 Stunden über 22'000 Neophyten ausgerissen. Die am häufigsten vorkommenden Neophyten, nämlich das  Einjährige Berufkraut, gefolgt von Goldruten und dem Japanischem Knöterich, standen dabei im Fokus. Weiterlesen

Kanadische Goldrute-sJPG  Diese Pflanzen müssen weg


Schmetterlingsblumen an der Schmiedegasse, Interesse an Setzlingen?

Nach diesem Motto engagiert sich der NVM (Natur- und Vogelschutz Münchenbuchsee und Umgebung) mit seinen rund 170 Mitgliedern seit über 30 Jahren für die Erhaltung und Neuschaffung von biologisch reichhaltigen Lebensräumen und Naturobjekten, und setzt sich für deren Pflege und Gestaltung ein.

Ein schönes Beispiel dazu ist der von NVM-Ehrenmitglied Hansueli Stucki mit selbst gezogenen, einheimischen Schmetterlingsblumen bepflanzte ehemalige «Pflanzblätz». Eine Vielfalt von über 60 Pflanzenarten und insgesamt über 100 Pflanzen kann sich hier entwickeln und zahlreiche verschiedene Schmetterlinge und deren Raupen, Bienen, Wildbienen und andere Insekten nutzen diese als Futterquelle. Insekten wiederum werden von Vögeln besonders als eiweissreiches Futter für Jungvögel genutzt. Deshalb bitte immer, wenn ein Nistkasten aufgehängt wird, auch daran denken einheimische Wildpflanzen im Garten oder Balkon zu halten. Eine wilde Ecke mit Brennnesseln ist besonders wertvoll, den viele Schmetterlingsraupen sind auf diese als einzige Futterpflanze angewiesen. Unsere Pflanzliste kann bei Interesse eingesehen werden. Zusätzlich konnten einige Kleinstrukturen als Unterschlupf und zur Überwinterung für kleine Tiere und Insekten angelegt werden.

Haben Sie Interesse an Setzlingen von Schmetterlingspflanzen?
Dann melden Sie sich per Telefon bei Hans-Ueli Stucki unter 031 869 13 29, Schmiedegasse 5. Kontakt aktuell nur unter Voranmeldung.

schmetterlingsgarten-sjpg Bild vergrössern



Landwirtschaftliche Produkte direkt vom Bauernhof in Münchenbuchsee und Diemerswil

Hier können Sie die Liste (Juni 2017) herunterladen. Es freut uns, wenn Sie die lokalen Produkte berücksichtigen!