Projekte

Hier finden Sie längerfristige oder grössere Vorhaben aufgeführt, wie

- Naturinventar

Reptilien Erhebung

- Wildtierkorridor

- Aufwertung Biotop Bärenried

- Neophyten-Bekämpfung

- Grünräume im Siedlungsgebiet


Möchten Sie für eines dieser Projekte spenden? Ihre Spende ist sehr willkommen!


Naturinventar

Das heutige Naturinventar der Gemeinde Münchenbuchsee stammt aus der Zeit 1988 - 1992. Dieses Inventar bildet mit geringfügigen Anpassungen die Grundlage für die Festlegung von schutzwürdigen Natur- und Landschaftselementen im aktuellen Zonenplan 2 „Schutz Landschaft und Ortsbild“ (23. März 2020).
In den letzen 30 Jahren haben sich viele Rahmenbedingungen verändert: Im Golfpark sind viele naturnahe Biotope entstanden, es wurden Hecken angelegt und Bäche renaturiert (wie der Mühlebach) wie auch kleine Weiher geschaffen und Bäume gepflanzt. Was im Inventar ganz fehlt sind Angaben zu wertvollen Waldflächen, oder Gebieten, in welchen Tiere wie Amphibien zwischen ihren Lebensräumen hin- und herwandern. Der NVM setzt sich dafür ein, dass die Gemeinde das heutige Inventar auf der Grundlage des aktuellen Wissens überarbeitet, neu beurteilt und ergänzt. Ziel ist es, dass ein aktualiisertes Naturinventar bei Beginn der nächsten Revision des Schutzzonenplans in ca. 10 Jahren vorliegt.


Kommen Sie mit auf Reptilienpirsch!

Der Natur- und Vogelschutz Münchenbuchsee und Umgebung plant eine Erhebung, der um den Moossee und der weiteren Umgebung um Buchsi vorkommenden ungiftigen Reptilien, mit dem Ziel, deren aktuelle Verbreitung zu kennen und nach Möglichkeit zu förden. Dies mit Unterstützung von Manfred Eichele Präsident NVB (Natur- und Vogelschutz Burgdorf und Umgebung, Reptilienfachmann) und Christine Wisler Hofer KARCH (Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz). Dazu suchen wir freiwillige MitarbeiterInnen.  Sie benötigen keine speziellen Vorkenntnisse!   Weiterlesen

Reptilien kleinJPG    Bild vergrössern


Reptilien InfoblattpngZum Infoblatt / Bestimmungshilfe



Wildwechsel-Korridor Grauholz – Schüpberg

Dieser überregional bedeutende Korridor (BE 06) ist beim Bahnhof Zollikofen durch Industrie, zwei Bahnlinien und Kantonsstrasse für Wildtiere nicht mehr passierbar. Anlässlich einer Begehung 2019 mit Wildhüter und Gemeinden zeigte sich, dass neben dem Korridor ein Wildwechsel in noch offenem Landwirtschaftsgebiet möglich ist. Der NVM erarbeitete daraufhin Vorschläge für einen Ersatzkorridor vom Williwald zum Golfpark (Bericht Begehung und Plan Ersatzkorridor). Es geht dem NVM aktuell darum, diesen Ersatzkorridor in der Raumplanung des Kantons, der Region und der Gemeinden Moosseedorf und Münchenbuchsee zu verankern.


30 Jahre Biotop Bärenried 

1991 hat die Gemeinde Münchenbuchsee nach einem Vorschlag des NVM Land für die Schaffung des Biotops Bärenried zur Verfügung gestellt. Hunderte von Stunden haben Freiwillige und der Werkhof seither in die Pflege des Biotops gesteckt und so die Ausbreitung von Schilf, Sträuchern und Bäumen im Zaum gehalten. Nach 30 Jahren wird der NVM Bilanz zur Entwicklung des Biotops ziehen und in die Zukunft schauen: Mit der Sanierung des Kugelfangs (2021) und den Massnahmen zum Wasserrückhalt im Gebiet (ab 2021) stehen zwei Gemeindeprojekte an, für welche der NVM Begleitmassnahmen erarbeitet, mit denen das Biotop aufgewertet und ergänzt werden kann.
Mehr: Begleitmassnahmen Sanierung Kugelfang Bärenried

IMG_3243JPG